Linolsäure – Nutzen & Vorkommen der 2-fach ungesättigten Fettsäure

Viele Menschen achten auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, sind bemüht, sich ausreichend zu bewegen und wollen natürlich so viel wie möglich über gesunde Nahrungsmittel erfahren. Hin und wieder begegnet Ihnen sicherlich bei manchen Zutatenlisten die Linolsäure. Doch was ist die Linolsäure eigentlich genau? Was kann man sich darunter vorstellen? Sollten Sie diese in Ihre tägliche Ernährung bewusst mit aufnehmen?

Die Linolsäure ist für den menschlichen Körper essenziell und sollte tatsächlich täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Zahlreiche wichtige Aufgaben im menschlichen Organismus werden mit der Linolsäure erfüllt. Wichtige Fragen rund um die Linolsäure werden in diesem Artikel beantwortet. Somit erfahren Sie, was Linolsäure genau ist, wozu es nützlich ist, wie wichtig diese im Grunde ist und in welchen Lebensmitteln sie vorkommt.

Was ist Linolsäure?

Linolsäure Öle

Bei der Linolsäure handelt es sich um eine natürliche Säure und sie ist in fetten Ölen vorhanden. Diese gehört der Gruppe essenzieller Fettsäuren an und weist zweifach ungesättigte Fettsäuren auf. In reiner Beschaffenheit ist die ölige Linolsäure nahezu geruchlos und zudem farblos. Außerdem ordnet sich diese in die Gruppe von den Omega-6-Fettsäuren ein. Im menschlichen Körper sind die wichtigsten Omega-6-Fettsäuren Linolsäure, Arachidonsäure und Gamma-Linolensäure.

 

Verglichen mit den anderen Säuren ist der Vorzug von der Linolsäure, dass diese essenziell ist. Der menschliche Organismus kann mit der Zuführung dieser, die beiden anderen Säuren selbst bilden.

Angebot CLA 1000 mg Kapseln - CLA hochdosiert und allergenfrei - 100 Kapseln konjugierte Linolsäure
Angebot IronMaxx CLA – Linolsäure in Kapseln – 1 x 130 Kapseln (179,8g)
MeaVita Premium Chia Samen, 2er Pack (2 x 1 kg)

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wo kommt Linolsäure vor?

Die essenzielle Fettsäure kommt in tierischen und ebenso in pflanzlichen Produkten vor. Innerhalb der tierischen Produkte findet man Linolsäure in Fleisch, Milch- und Milchprodukten. Der Säuregehalt ist im Vergleich bei pflanzlichen Ölen besonders hoch. Folgende pflanzliche Öle weisen die essenzielle Fettsäure in hohen Mengen auf:

 

Wie viel Linolsäure benötigt man?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt bei einem Erwachsenen etwa 2,5 Prozent der essenziellen Fettsäure entsprechend dem gesamten Energiebedarf. Falls Sie pro Tag 2.000 Kalorien zu sich nehmen, liegt der Betrag bei 50 Kalorien. Dieser Bedarf wäre mit 8 bis 10 Gramm Traubenkernöl oder Distelöl bereits gedeckt. Bei einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung mit pflanzlichen Ölen, Nüssen und Samen brauchen Sie sich keine Gedanken darum machen, ob Sie ausreichend Leinöl zu sich nehmen.

 

Was sind die Nutzen von Linolsäure?

Die essenzielle Fettsäure übernimmt einige Funktionen im Körper, die Sie nachfolgend einsehen können:

  • Die Haut regeneriert sich und die Zellen werden erneuert.
  • Die Haare werden gekräftigt.
  • Der Muskelaufbau wird unterstützt.
  • Die essenzielle Fettsäure hat blutdrucksenkende Eigenschaften.

Bei der Omega-6-Fettsäure handelt es sich um einen wichtigen Bestandteil von der menschlichen Haut. Daher benötigt der menschliche Körper diese essenzielle Fettsäure, damit die Haut sich regenerieren und die Zellen sich erneuern können. Ein ausreichender Gehalt der essenziellen Fettsäure kann demnach Ihrer Haut dazu verhelfen, frisch und jugendlich auszusehen.

Dabei können hierin Wirkungen erzielt werden, wenn Sie die Linolsäure innerlich, also durch die Ernährung und ebenfalls äußerlich, also auf der Haut, anwenden. Die wichtigen Bestandteile nimmt der menschliche Körper über die Haut auf und anschließend werden die notwendigen Wirkstoffe mit eingebaut in die Zellen. Auch bei Problemen mit der Haut kann die essenzielle Fettsäure von Bedeutung sein, die nachfolgend aufgelistet werden:

  • Wirkt Hautreizungen von außen wie Kontaktdermatitis entgegen.
  • Hilft, wenn die Haut eine chronische Lichtschädigung aufweist.
  • Bildet auftretende Flecken von lichtgeschädigter Altershaut zurück.
  • Reduziert die Größe der Mitesser.

Doch nicht nur die Haut erscheint dank der essenziellen Fettsäure frisch und gesund. Auch die Haare profitieren davon, da diese gekräftigt und gestärkt werden. Damit macht es Linolsäure möglich, dass Sie schönes und glänzendes Haar erhalten. Zudem ist die Omega-6-Fettsäure dafür bekannt, eine blutdrucksenkende Eigenschaft aufzuweisen. Und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass ein gesunder Blutdruck für den Stoffwechsel von Bedeutung ist und dadurch zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt.




Darüber hinaus ist die essenzielle Fettsäure für Sportler bedeutsam, denn diese ermöglicht in den Muskeln kürzere Regenerationsphasen. Somit können Sie mit einer gezielten und gesunden Ernährung Ihr Trainingsprogramm effektiv unterstützen und somit in kürzerer Zeit Erfolge erzielen.

 

Chia-Pudding liefert extrem viel Linolsäure

Wie Sie bereits wissen, sind Chia-Samen gesund und enthalten reichlich Linolsäure. Falls Sie eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung anstreben, können wir Ihnen die Zubereitung von Chia-Pudding empfehlen. Neben den essenziellen Omega-6-Fettsäuren enthalten Chia-Samen ebenfalls Omega-3-Fettsäuren, Proteine, Eisen, Zink, Calcium, Vitamin B3 und Ballaststoffe. Demnach ist dieses Superfood ideal als Snack in Form von Chia-Pudding. Ob Sie diese köstliche Speise mit Schokolade oder Obst bevorzugen, es gibt zahlreiche verschiedene Rezepte, die auch Sie überzeugen und auf den Geschmack gesunder Desserts bringen können. Hier können Sie tolle Rezepte für einen gelungenen Chia-Pudding vorfinden.

 

Wann braucht der menschliche Körper vermehrt Omega-6-Fettsäuren?

In bestimmten Lebenssituationen kann es vorkommen, dass der menschliche Körper mehr Omega-6-Fettsäuren benötigt. Insbesondere Kinder brauchen die essenziellen Fettsäuren, da sie sich im Wachstum befinden. Für ausreichend Energie und als Grundbaustoffe für das Muskelwachstum und für die Zellneubildung ist die essenzielle Fettsäure wichtig. Aus den gleichen Gründen braucht auch eine Frau in der Schwangerschaft vermehrt Omega-6-Fettsäuren. Zudem können auch verschiedene Krankheiten Grund dafür sein, dass man vermehrt von der essenziellen Fettsäure benötigt.

 

Was passiert, wenn man zu wenig Linolsäure aufnimmt?

Eine Unterversorgung mit den wichtigen Omega-6-Fettsäuren kann ernsthafte und weitreichende Folgen nach sich ziehen. Zunächst fallen optische Anzeichen für einen Mangel auf: Die Haut wird dann trocken und schuppig und Ekzeme können auftreten und die Haare wirken stumpf und glanzlos und in schlimmeren Fällen kann es zu Haarausfall kommen. Innerlich hingegen kann erhöhter Blutdruck entstehen, ein gestörter Herzrhythmus kann auftreten und im argen Fall können sogar Nieren- und Leberschäden die Folge sein.

 

Fazit

Neben den bekannten Omega-3-Fettsäuren dürfen auch die ebenfalls wichtigen Omega-6-Fettsäuren nicht unterschätzt werden. Insbesondere die essenzielle Linolsäure sollte stets in ausreichender Menge mit der Nahrung aufgenommen werden.

Wohltuer Hanföl kaltgepresst 500ml aus kontrolliert biologischem Anbau (Österreich)
Angebot Origin of Life – Hanföl 180 Softgel Kapseln – hochdosiert mit 1000mg je Kapsel – kaltgepresst für 180 Tage / 6 Monate – Laborgeprüft - Vitamine + Mineralien - Hergestellt in Deutschland
Angebot CLA Konjugierte Linolsäure-Gelatinekapseln für die Fettverbrennung - Essentielle Fettsäuren, Stoffwechsel, Bauchfett verbrenn, für Muskelaufbau, Bodybuilding, Ernährung, Diätpillen mit CLA 1000 mg

Letzte Aktualisierung am 8.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API